Samstag, 30. Juni 2012

Gothic wedding pictures

I haven't been online a lot lately, but I just wanted to drop in some wedding pictures real quick.
;-)

At the top are my wonderful husband and me and at the bottom is my hairdo which my best friends made for me.




The corset is from Gore Couture on Etsy and the skirt is from http://www.fairygothmother.co.uk/ .


We had a wonderful celebration with our friends and families and were also really lucky with the weather.

Montag, 11. Juni 2012

Loreias Anleitung für lange Haare IV - Die richtigen Pflegemittel


Das hier ist für mich eindeutig der schwierigste Teil der Langhaar-Anleitung für mich. Erstens merkt man beim Thema Pflege ganz besonders, dass alle Haare verschiedene Bedürfnisse haben und diese sich außerdem auch noch stänig ändern können. Zweitens bin ich mir selbst nicht sicher, ob ich für meine Haare überhaupt schon die richtigen Pflegemittel gefunden habe. ;-)

Ein Hinweis vorab: Wer mit seiner Pflege zufrieden ist und gut klar kommt, braucht nicht gleich alles in die Tonen kloppen, nur weil ich zu etwas anderem rate. Und falls ihr ein Shampoo mal richtig scheiße findet und nciht aufbrauchen wollte / könnt - statt wegwerfen kann man es auch zum Putzen verwenden.

Generell möchte ich meinen Lesern zu Naturkosmetik (NK) oder zumindest silikonfreien Produkten raten. Nicht nur sind diese meistens besser für eure Haare, sie sind auch biologisch besser abbaubar. Aber Achtung, es gibt auch Menschen, die mit NK aufgrund der häufig enthaltenen Zuckertenside wie z.B. Coco-Glucoside oder des Alkohols, der als Konservierungsstoff verwendet wird, nicht gut zurechtkommen. Dann evtl. andere Marken testen oder bei konventioneller Kosmetik (KK) ohne Silikone bleiben.

Und Vorsicht, nicht alles was "öko" aussieht oder so beworben wird, ist auch Naturkosmetik. Echte NK hat i.d.R. ein Siegel / eine Zertifizierung aufgedruckt, wenn eine vorhanden ist.

Also dann mal zum Kern der Sache.

Welche Pflegemittel gibt es, wozu sind sie da und wie verwendet man sie richtig?

Shampoo - Hauptzweck ist die Reinigung von Kopfhaut und Haaren von Fett und Schmutz, allerdings sind in vielen Produkten aktuelle auch Pflegestoffe drin. Wenn man das Gefühl hat, ein Shampoo entfette zu stark, kann man es mit Öl oder Wasser verdünnen. Es reicht völlig, Shampoo nur am Kopf und nicht in die Längen einzumassieren.

Spülung - Hauptzweck ist (angeblich) die bessere Kämmbarkeit nach dem Waschen. Ich habe aber auch Spülungen, die sehr gut Feuchtigkeit spenden oder für mehr Glanz sorgen, sodass ich dann keine zusätzlichen Pflegemittel mehr verwenden muss. Ich trage Spülung meist nur auf die Längen und nicht am Ansatz auf - dies kann gegen eine schnell nachfettende Kopfhaut helfen.
Die meisten Spülungen enthalten Tenside, sodass man auch nur mit Spülung die Haare waschen kann. Dazu die Spülung auch auf die Ansätze auftragen und etwas einwirken lassen.

Kuren & Masken - Hier kommen wir endlich zu den Mitteln, die wirklich Pflege spenden sollen. Meistens in Form von Feuchtigkeit oder Glanz. Diese werden normalerweise nach Shampoo und Spülung angewendet und müssen mehrere Minuten einwirken.
Man kann Kuren aber auch schon vor der Wäsche auftragen und über eine längere Dauer einwirken lassen, also z.B. 30 Minuten bis mehrere Stunden. Dann spricht man von einer Pre-Wash-Kur. In diesem Fall besonders darauf achten, dass die Längen kein oder wenig Shampoo abbekommen, um den Effekt nicht zunichte zu machen.

Leave-Ins - Gibt es zum Sprühen oder in einer gel-artigen Konsistenz. Diese werden nach der Wäsche im feuchten oder trockenen Haar angewendet und bleiben dort bis zur nächsten Wäsche.

Öle - Pflanzenöle wie Oliven-, Kokos-, Traubenkern- oder Mandelöl können auf verschiedene Arten zur Haarpflege verwendet werden. Eine Sonderstellung hat Jojoba, das ist nämlich ein Wachs und kein Öl, funktioniert aber genauso. Man kann Öle zu Spülungen oder Kuren hinzufügen. Dann am besten zum Auswaschen Spülung verwenden, denn darin lösen Öle sich besser als in Shampoo. Und nein, das ist nicht eklig und ihr habt normalerweise auch keine fettigen Haare hinterher. ;-) Am besten mit kleinen Dosierungen anfangen und sich langsam herantasten.
Außerdem kann man auch ein paar Tropfen Öl als Leave-In verwenden, entweder pur oder mit Wasser oder mit einem gekauften Leave-In vermischt. Das dann nach dem Waschen sparsam (!) in die feuchten Haare verteilen.

Dann möchte ich euch noch meine Lieblingsprodukte vorstellen, von links nach rechts:


1. Alverde Farbglanz Shampoo. Verwende ich immer verdünnt, sonst lässt es sich schlecht verteilen. Meine Kopfhaut verträgt es gut und ich bekomme glänzendere Haare davon.
2. Alverde Intensiv Aufbau Spülung. Macht meine Haare weich, kämmbar und gut durchfeuchtet, ohne zu beschweren - perfekt für mich! Lieblingsprodukt.
3. Sante Glanz Haarspülung. So gut wie die Alverde-Spülung, aber teurer. Lässt sich auch gut als Kur verwenden.
4. Alverde Repair Haarmaske. Benutze ich gern, wenn die Haare wirklich trocken sind, z.B. nach dem Färben. Für häufige Anwendungen empfinde ich sie aber als ungeeignet, da zu beschwerend.


5. neobio Henna Balsam Plus. Kann man als Spülung verwenden, ich nehme es aber nur sparsam als Leave-In. Ist sehr ergiebig, riecht stark, aber angenehm. Macht trockene Spitzen schön weich und geschmeidig.
6. Alverde 2-Phasen Sprühkur. Verwende ich nur zwischendurch auf trockenem Haar, da es auf nassem keine Wirkung zeigt. Gut, wenn die Haare zwischendurch mal trocken werden.
7. Jojoba-Öl, Marke ist an sich egal. Eignet sich neben den oben genannten Öl-Verwendungsmöglichkeiten übrigens auch zum Abschminken.;-)

Übrigens: Auch wenn es die Hersteller noch so gern behaupten, man kann kaputte Haare nicht reparieren. Was einmal gesplisst ist, bleibt gesplisst und abgebrochene Haare wird ein Shampoo erst recht nicht wieder ankleben. Man kann weiteres Abbrechen verhinden, indem man die Haare gut durchfeuchtet und geschmeidig hält.

Wie immer dürft ihr eure Fragen und Anmerkungen gern in den Kommentaren loswerden!

Donnerstag, 7. Juni 2012

Aktuelle Haarlänge


Tadaaah, ich präsentiere stolz mein aktuelles Längenfoto. Gemessen hab ich nicht, Haare sind immer noch auf Midback. Hände auf Taille.

Es wäre langsam an der Zeit, die Anleitung weiterzuschreiben, aber das kapitel ist echt schwierig.

Mittwoch, 6. Juni 2012

[Nagellack] Essie Dive Bar

Entschuldigt die lange Abwesenheit... das Real Life hatte mich voll im Griff. Arbeit und Hochzeitsvorbereitungen etc. ;-)

Mein Liebster hat mir Nagellack geschenkt und so sieht er aus:


Essie Dive Bar
Quelle: DM
Kostenpunkt: Knapp 8€ und damit weit über meinem normalen Limit
Deckkraft: In einer Schicht grauenhaft, in zwei Schichten super
Auftrag: Konsistenz gut, der breite Pinsel auch außer am kleinen Finger
Trockenzeit: OK, aber  nicht überdurchschnittlich
Haltbarkeit: Nach einem Tag keine Schäden, Langzeittest folgt


Die Farbe wirkt auf den Bildern etwas bläulicher als in echt. 
(Jedenfalls mit meiner Monitoreinstellung.)

Sonntag, 27. Mai 2012

Clothes, mostly

I think I still owe you some pics of my Gina Tracot-order which arrived already in the beginning of the week. I ordered three tops and I'm really content so far!




My belly is so incedibly photogenic, I'm positively surprised every time.


The top with the butterfly has already been worn for work. But as it is relly low cut in the back, I was wearing another basic black cotton top underneath.

I also ordered the hair swirls for my wedding hairdo from Basler and it arrived yesterday. I won't show you those yet but I added a bun-net-thingy with tiny pearls to the order.


Speaking of hair, I finally dyed mine black again today. Skalp's a bit itchy, but not as bad as the times before. I missed being really black haired so much!

As we had our seven year anniversary yesterday, my fiancé and I went to our favourite Italian restaurant last night and had Carpaccio and Pizza. We had a lot of fun! And i'm already so looking forward to our first wedding anniversary! =)

Anyway, here is the outfit from yesterday:



The dress (or long top?) is from C&A. Not really Gothic, I know, but this summer I lust for all kinds of reddish clothes. ♥



And these are the shoes I wore, I've never actually worn them before. 
I got them at TJ Maxx two days before leaving New Jersey last year.

Montag, 21. Mai 2012

Bilderfluuut!

Zeit für den allwöchentlichen Bilderspam!

Es gab jede Mengen Essen....


Das ist mein Abendessen aus Wurst, Gorgonzola, Camembert und Tomate. Gurke gabs noch hinterher. ;-)
Gestern hat der beste Freund der Welt Spargel und Putenbraten gemacht. Yummie, aber fettig!


Und für morgen vorgkocht hat er auch schon: Hirse-Gemüse-Pfanne. Ich freu mich schon! ^.^

Außerdem gab es mal wieder ein ausgiebiges Beautyprogramm auf dem Balkon.

Nägel vorher mit P2 Crackingling top coat...


Nägel nachher mit Catrice Forget-me-Not!


Make-Up von gestern (und sorry, ich hab ums verrecken keine besseren Bilder hinbekommen).






Mein Kerl meinte, es sei too much - Was denkt ihr? ich muss doch für die Hochzeit üben... *waaah*


Am Samstag haben wir einen Stadtbummel gemacht und da ist mit bei New Yorker ein Top / Kleid zugelaufen. Ich denke, es ist tatsächlich als Top gedacht, aaaber man kann es langziehen und als Minikleid tragen. Hat übrigens mein Kerl entdeckt, nicht ich. ;-)

Samstag, 19. Mai 2012

Loreias Anleitung für lange Haare III - Das richtige Werkzeug

Heute folgt der nächste Streich: Das richtige Werkzeug für Langhaars und alle die es werden wollen!

Ein wichtigter Punkt, wenn man seine Haare lang bekommen möchte, sind die richtigen Werkzeuge. Einerseits kann man dadurch Schäden vermeiden und andererseits erleichtern sie den Umgang mit langen Haaren.

Fangen wir mal mit dem offensichtlichsten an: Bürste und Kamm

Nicht gut:
Scharfkantige Plastikbürsten und -kämme, fühlbare Nahtstellen oder Gussränder, alles wo sich einzelne Haare einklemmen können.

Besser:
Nasse Haare am besten gar nicht kämmen, sondern vorsichtig mit den Fingern entwirren. Bei Locken kann nass kämmen notwendig sein, dann einen grobzinkigen Kamm verwenden. Ich benutze am liebsten täglich einen Holzkamm mit relativ großem Zinkenabstand und eine Holzbürste. Bei Bürsten am besten darauf achten, dass sie nur Stifte ohne einen Knubbel am Ende haben und dass zwischen dem Kissen und den einzelnen Stiften keine Haare eingeklemmt werden.
Manche Leute verwenden gern eine Wildschwein-Borsten-Bürste, da diese das Hautfett von der Kopfhaut in den Haaren verteilt und somit eine pflegende Wirkung hat. Aber Achtung, gerade bei feinen Haaren kann diese Bürste auch zu Spliss führen.
Nicht unbedingt etwas für die tägliche Benutzung ist ein sog. Staubkamm, der einen sehr kleinen Zinkenabstand hat. Damit kann man, wie der Name schon sagt, Staub und anderen Kleinkram aus den Haaren kämmen.

Hier mal ein Teil meines Bestandes, als ich gerade anfing, mich mit den Haaren zu beschäftigen:



Das links ist eine Mischbürste aus festen Plastikborsten und feineren Naturborsten.
Unten in der Mitte sehr ihr einen Staubkamm aus Plastik.


Ein Holz- und ein Hornkamm, letzterer ist mittlerweile leider kaputt gegangen. Bricht relativ leicht.

Haarschere:

Wenn ihr eure Spitzen selbst schneiden möchtet oder S&D machen wollt, ist eine gute Haarschere sehr wichtig. Ich habe meine für ca 30€ bei einem Friseurversand gekauft (Link folgt). Es gibt auch immer wieder welche günstig bei DM oder Müller, habe ich allerdings selbst nie ausprobiert. Eine Freundin von mir war mit ihrer jedoch nicht zufrieden.

Eine stumpfe Haarschere wäre fatal, weil sie die Haarenden nicht sauber abschneidet, sondern quetscht und somit Spliss verursacht. Daher sollte eine Haarschere auch ausschließlich für die Haare und nichts anderes verwendet werden.

Fön mit Kaltstufe:

Manchmal kann es ja durchaus Sinn machen, seine Haare zu fönen. Z.B. gehe ich im Winter sicher nicht mit nassen Haaren raus oder föne auch, wenn ich erkältet bin. Am besten für die Haare ist ein Fön, bei dem sich sowohl die Hitze als auch die Stärke des Gebläses regulieren lässt und der außerdem eine Kaltstufe hat.

Haarschmuck:

Mir geht es hier nicht nur um Haarschmuck, der schön aussieht sondern auch um den, der praktisch und schonend zu den Haaren ist.

Nicht gut:
Alles was scharfkantig ist, Haargummis mit Metallklemme, Patentspangen, Bobby Pins und Haarnadeln mit scharfen Kanten.

Verschiedene Arten von Haarnadeln und Bobby Pins; Quelle

Besser:
Sehr praktisch sind sogenannte Hair Scroos, weil sie ordentlich verarbeitet sind und nicht aus der Frisur rutschen. Gibts z.B. bei Müller oder online bei Basler. Auch gegen normale, ordentliche Haarnadeln ist nichts einzuwenden, bin z.B. mit meinen von DM auch sehr zufrieden.


Dann sind Haargummis ohne Metallklemme noch super, die gibt es mittlerweile fast überall und in verschiedenen Dicken.

Wer gerne Dutts trägt, kann Haarstäbe oder Haarforken verwenden. Haarstäbe haben den Vorteil, dass sie in der Frisur nur sehr wneig Reibung erzeugen, da sie i.d.R. eine glatte Oberfläche haben. Bijou Brigitte hat  erschwingliche Preise bei sowas, wenn man es ausprobieren möchte. Wer den Bogen dann mal raushat und etwas ausgefalleneres möchte, für den sind Etsy und Dawanda sehr zu empfehlen. Hier ein Teil meiner Sammmlung:

Hier überwiegend von Bijoue Brigitte, ausm Urlaub und von Weihnachtsmärkten.

Von Nightblooming auf Etsy.

Aus Holz, von PENSandPICS auf Etsy.

Und eine Haarforke von Senza Limiti.

Auch praktisch, haarschonend und schöner als viele Patentspangen sind Flexi8-Spangen, ich hab gerade leider nur dieses eher schlechte Bild parat:


Was man sonst evtl. noch brauchen kann, sind solche Haarturbans aus Mikrofaser. Gibt es immer mal wieder bei Tchibo oder bei diversen Discountern. Übrigens, wenn die Haare zu lang fürs Handtuch werden: Einfach umklappen. ;-)


So, jetzt hab ich aber echt genug geschrieben für heute. ^^ Ich werde am Ende der Langhaar-Serie noch eine Linkliste für euch schreiben, damit ihr alle Bezugsquellen und sonstigen nützlichen Links auf einen Blick habt.

Freitag, 18. Mai 2012

I fit into my dresss!

Proof: 


Better than any number on the scale. ♥

By the way, food:


That is half a kaki with greek yogurt as dip. Delicious!


And these are zucchini and spring onions from when I helped my beloved with the cooking yesterday.

Gonna do a little workout now so I can continue fitting into clothes that were too small. ;-)
I've been doing a little bit of trainig all week long but I skipped it yesterday. Instead, I went for a walk but that is not the same.

Donnerstag, 17. Mai 2012

Make-Up des Tages



Habe hier noch ein Make-Up des Tages, weiß allerdings nicht mehr genau, wie ich es gemacht habe.
Puder, Lidschatten & Eyeliner: Manhattan
Rouge & Lipliner: Alverde
Wimperntusche: Catrice 
Augenbrauensift: Maybelline

Mittwoch, 16. Mai 2012

Hairy update ;-)

I just wanted to show you I finally managed to make a tidy, decent LWB.


Nothing special but I'm kind of proud because usually, my buns look like already slept with them on. ^^

And here is the current length. I didn't measure it, I just want to know how long it looks.


I'm pretty content with the length but the colors are juck right now. My skalp reacts to chemical colors with a lot of itching, nevertheless I think I'll use some that I still have at home. Indigo just takes way too long and is so heavy and annoying. Maybe I will dye my roots with Indigo a week before the wedding or so.